Home English Philosophie Übersicht Produktglossar Neuigkeiten Energiemarkt aktuell Kontakt Impressum

28.09.2007
Öle und Fette Gas Kohle und Koks Biomasse Strom Chemikalien Projektierung Service-Angebote

 

Nach oben

 

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG


Aus Müll mach Trinkwasser, Strom und Diesel!

UCY ENERGY erzielt revolutionäre Erfolge beim Kampf gegen die globale Erderwärmung, errichtet im Regierungsauftrag Energiepark in Südafrika und übernimmt wichtige Aufgaben der Südafrikanischen Trinkwasserversorgung

7-köpfige Delegation südafrikanischer Politiker besucht UCY ENERGY in Bonn

28.09.2007

Im Auftrag der Gebietskörperschaft Moses Kotane, gefördert mit Geldern der Südafrikanischen Regierung und der Internationalen Gemeinschaft, projektiert die Deutsche Gesellschaft UCY business services & trading (Germany) GmbH mit Sitz in Alfter bei Bonn ein bislang weltweit einzigartiges Infrastrukturprojekt. 

Auf einem etwa 10 Hektar großen Gelände errichtet die Deutsche UCY business services & trading (Germany) GmbH gemeinsam mit Ihrer Südafrikanischen Tochter UCY business services & trading (South Africa) (Pty) Ltd.  einen Recyclingpark der Superlative:

 Müll jedweder Art (Hausmüll, Industriemüll, Öl-Schlacke, Krankenhausmüll, anderer Sondermüll mit Ausnahme radioaktiven Materials) wird unsortiert einem Reaktor zugeführt und ohne jegliche Schadstoffemission zunächst in 2 Outputs umgewandelt: ein mineralisches Gestein auf der einen Seite, Gas auf der anderen Seite.

Das Mineralgestein wird an Affinerien und Stahlwerke verkauft, die dieses für die Produktion von Stahl nutzen. Das Gas kann entweder verkauft oder für Heizzwecke genutzt werden. Allerdings kann das Thema „heizen“ in Afrika vernachlässigt werden, so dass in einem zweiten und dritten Modul des Recyclingparks das aus dem Müll gewonnene Gas – ebenfalls ohne Emission – in elektrische Energie und Biodiesel umgewandelt wird.  

Auf diese Art und Weise löst UCY für Südafrika gleich mehrere Probleme auf einmal: Zum einen wird Afrika sauber und damit auch weniger anfällig für hygienebedingte gesundheitliche Probleme seiner Einwohner, zum anderen löst UCY das typisch Afrikanische Problem der Energieknappheit.

Doch damit nicht genug: In einem zweiten Projektierungsschritt soll eine Salzwasser-Pipeline vom Meer nach Moses Kotane gebaut werden und die Entsorgungskapazität des Recyclingparks von 20.000 Tonnen im Jahr auf 100.000 Tonnen erhöht werden.

Das durch die Pipeline in Moses Kotane ankommende Salzwasser wird in einem vierten Modul des Parks mit Hilfe der elektrischen Energie in sauberes Trinkwasser umgewandelt, das in Supermärkten zum Verkauf angeboten wird und ins lokale zum Teil noch aufzubauende Wassernetz eingespeist wird. Mit diesem Schritt sollte eines der wesentlichsten Probleme des Südafrikanischen Binnenlandes gelöst sein: Die beständige Versorgung mit Trinkwasser. 

Der Auftrag hat für die 1. Projektphase zunächst ein Volumen von 38.000.000,-- €. Die Bauzeit der ersten Planungsphase des Parks beträgt 14 Monate. Dann folgt Projektierungsphase 2, zu der neben der Kapazitätsausweitung auf 100.000 Tonnen Entsorgungsvolumen pro Jahr auch der Bau der Pipeline gehört. Das Auftragsvolumen für die Kapazitätsausweitung und die Installation der Entsalzungsmodule beträgt 140.000.000,-- €. Die Baukosten der Pipeline sind derzeit noch nicht genau ermittelt. Bis zum Jahr 2010 und damit der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika sollte die komplette Anlage einschließlich der Entsalzungsmodule fertig gestellt sein. 

Alle Vorverträge sind bereits geschlossen. In der Zeit vom 7. bis zum 14. Oktober kommt eine 6-köpfige Delegation Südafrikanischer Politiker nach Deutschland und zeichnet im Head Office von UCY Worldwide die entsprechenden Verträge und erbringt die Kapitalnachweise. Erwartet werden:

The Mayor - Clr. P.L. Molelekeng

The Chairperson of Finance - Clr. M.P. Moloi

The Chairperson of Housing and LED - Clr. Me. F Mokati-Thebe

The Municipal Manager - Mr. G.J. Moatshe

The Chief Financial Officer - Mr. J.T. Potgieter

The Chief Director Engineering Services or an experienced consulting engineer - Mr. Hannes Schutte

The CEO of MKLM development Agency - Mr. J. L. Mhatlhe 

Gerne stehen die Delegierten, sowie die Geschäftsführung der UCY Group für Fotos und Interviews während des Besuchszeitraumes zur Verfügung.

Medienvertreter werden gebeten sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Sollten Sie weitere Unterlagen benötigen, lassen wir Ihnen diese gerne zukommen.

Die Delegation aus Moses Kotane / Südafrika besucht UCY ENERGY zwecks Sichtung und Bestellung einer HTCW-Anlage.

 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

UCY Energy - UCY business services & trading GmbH
Am Villepohl 4, D-53347 Alfter / Bonn, Germany
Tel.: +49 / 2 01 / 81 41 78 - 92
Fax: +49 / 2 01 / 81 41 78 - 96
Internet: info@ucy-energy.com

 

 

 

UCY Energy Group

 


 

Zögern Sie nicht uns für Fragen aller Art zu kontaktieren: info@ucy-energy.com 
Copyright © 1999-2013 UCY Energy - UCY business services & trading GmbH

Datum der letzten Aktualisierung: August 02, 2013